Wohnen am Potsdamer Platz



Der Potsdamer Platz

Stararchitekten
erschaffen
Weltstadtflair

Der Potsdamer Platz ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte Berlins und ist – was viele nicht wissen – ein weltstädtisches Wohnquartier.

Nach der Wende konnte aus dem Niemandsland zwischen Ost- und Westberlin der neue Potsdamer Platz entstehen: Den Masterplan dazu lieferten die Wettbewerbssieger Renzo Piano und Christoph Kohlbecker, die mit fünf weiteren internationalen Architektenteams ein neues weltstädtisches Stadt- und Wohnquartier erschufen.
Die architektonischen Highlights sind unter anderem die gläserne Spitze des dreieckigen Forum Towers (Potsdamer Platz 11) von Renzo Piano, die wie eine Kompassnadel in die Zukunft zeigt, sowie der mit Torfbrandklinkern verkleidete Kollhoff-Tower (Potsdamer Platz 1), der den transatlantischen Brückenschlag zur New Yorker Hochhausarchitektur der 20er-Jahre darstellt. Geprägt wird das Erscheinungsbild des Potsdamer Platzes in Richtung Marlene-Diet­rich-Platz durch die von Renzo Piano entworfenen Terrakottafassaden.

Business

Berlins erste Adresse –
nicht nur für Unternehmen

Wohnen im Central Business District hat viele Vorteile: kurze Arbeitswege und schnelle Anbindungen in alle Richtungen.

Berlins Potsdamer Platz ist weltbekannt und ein renommierter Wirtschaftsstandort. KPMG, Daimler Real Estate und Hubert Burda Media sowie namhafte Anwalts- und Wirtschaftskanzleien haben sich hier niedergelassen. Die perfekte Verkehrsanbindung von U- und S-Bahn sowie verschiedene Buslinien garantieren kurze Wegezeiten in der Stadt. In acht Minuten erreicht man z. B. den Berliner Hauptbahnhof mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Für Privat­fahrzeuge gibt es in der Tiefgarage mit über 2.150 Stellplätzen, die über drei Zufahrten erreichbar sind, ausreichend bequeme Parkgelegenheiten. Das Regierungsviertel liegt in unmittelbarer Nachbarschaft und der neue Flughafen BER wird künftig perfekt angebunden sein.
Der Potsdamer Platz selbst profitiert von einer international geprägten, quirligen Mischung aus Shopping, Unterhaltung und Kultur. Gehobene Restaurants und schöne Cafés laden zum Business-Lunch oder zum gepflegten Dinner ein.

Naherholung

Aufatmen und Ausspannen
auf dem „RASENKISSEN“ oder im
Großen Tiergarten

Die Geschäftigkeit am Potsdamer Platz macht in den umliegenden grünen Erholungsorten einmal Pause.

Fußläufig vom Potsdamer Platz liegt der Große Tiergarten als Landschaftsoase mitten im großstädtischen Trubel. Er erstreckt sich vom Zoologischen Garten im Westen bis zum Brandenburger Tor im Osten. Friedrich der Große erschuf ihn als Lust­garten für die Bevölkerung. Hier trifft man Jogger oder Spaziergänger – der kurze Weg hinüber lohnt sich zum Durchatmen. Der Tilla-Durieux-Park, liebevoll „Rasenkissen“ genannt, liegt direkt am Potsdamer Platz. Er verbindet den historischen Tiergarten mit dem modernen Park am Gleisdreieck, der besonders beliebt ist bei Skatern, Beachvolleyballern, Picknick­fans und Naturliebhabern. Diese neuen Park­anlagen ergänzen die Geschäftigkeit des Quartiers durch Orte der Ruhe und zeigen den grünen Charakter der Weltstadt Berlin.

Kultur

Kunst muss nichts,
darf alles und bringt
Menschen zusammen.

Um den Potsdamer Platz gruppieren sich inter­national renommierte Kulturinstitutionen.

Die neue Nationalgalerie und die Philharmonie sind weltbekannte Berliner Kulturorte für moderne Kunst und klassische Musik. Legendär sind etwa die Berliner Lunchkonzerte im Foyer der Philharmonie. Hier können Berufstätige in der Mittagspause bei Kammermusik auf höchstem Niveau Entspannung finden. Die Kinolandschaft sowie die jährlich stattfindende Berlinale begeistern jeden Cineasten und beleben mit internationalen Gästen das Quartier. Die Daimler Art Collection bietet hoch­karätige zeitgenössische Kunst – im Haus Huth oder rund um den Potsdamer Platz in Form von Skulpturen von Frank Stella, Keith Haring und Auke de Vries. Designergeschäfte, Galerien, Sternegastronomie und Luxushotels flankieren das gesamte Quartier.

Lifestyle

Stadteroberung:
10 Minuten in alle
Himmelsrichtungen

Berlins Zentren kann man vom Potsdamer Platz aus in zehn Minuten erobern – zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Seit Fertigstellung des Leipziger-Platz-Quartiers kann man vom Potsdamer Platz aus durch die neue Shopping-Meile „LP 12 Mall of Berlin“ bis in die Friedrichstraße flanieren, zu ihren zahlreichen Flagship-Stores und den Galeries Lafayette.
Den Gendarmenmarkt um die Ecke säumen z. B. Toprestaurants wie das „Borchardt“, das „Bocca di Bacco“ oder die „Austernbank“.
Der Weg zum Brandenburger Tor ist kurz und abwechslungsreich. Entweder wählt man die Straße an den Landesvertretungen der Bundesländer vorbei oder man spaziert durch den Tiergarten. Auch mit dem Fahrrad lässt sich die Berliner Mitte oder die City West in zehn Minuten erobern: Innerhalb weniger Minuten ist man am Hauptbahnhof, in der Friedrichstraße und auch Unter den Linden, auf der Museumsinsel oder am Kurfürstendamm.

Wohnungssuche

Ihre Mietwohnung am Potsdamer Platz

Sie möchten am Potsdamer Platz wohnen?
Rufen Sie uns an unter+49 30 880 353 985Oder vereinbaren Sie online einen Termin